Die MediaNight der Hochschule der Medien

Die Medienprodukte der Zukunft? Auf der MediaNight des Sommersemesters 2017 am 29. Juni füllten etliche Projekte die Räume der Hochschule der Medien (HdM). Die Studierenden gaben Einblicke in ihre medialen Visionen und zeigten den Gästen, wie Medienprodukte schon bald innovativ eingesetzt werden können.

Die MediaNight ist ein Veranstaltungsformat, das in jedem Semester von Studierenden an der Hochschule der Medien Stuttgart organisiert und gefüllt wird. Arbeiten und Projekte, an denen nahezu alle Studiengänge das Semester über lange gearbeitet haben, werden an diesem Abend vorgestellt und den Gästen zugänglich gemacht.

Schon zu Beginn der MediaNight waren die Projektstände stark besucht und die Studierenden hatten alle Hände voll zu tun. Einer dieser Projektstände wurde vom Studiengang Print-Media-Management betrieben, der mit einer völlig neuen Art von Broschüre glänzte. „Grow. PMM insight“ heißt der Titel ihrer Broschüre. In dieser wird das Wachstum der Hochschule, Stuttgarts und vor allem das des Studiengangs zum Ausdruck gebracht. Die Broschüre wurde ganz im Sinne der Nachhaltigkeit gestaltet: So wurde, anstatt des gängigen Zellulosepapiers, Steinpapier verwendet. Für das Material muss kein Baum gefällt und kein Gebrauch von Bleichmitteln gemacht werden.

Virtual Reality kam an diesem Abend im großen Stil zum Einsatz. Die Studiengänge Medieninformatik und Mobile Medien stellten ihr VR-Game „VRUN“ vor. Kombiniert mit einem Laufband wird sportliche Aktivität zum Abenteuer: Der Spieler joggt über die Mondlandschaft, denn es steht einiges auf dem Spiel: das Wohlergehen der Mutter Erde.

Provokativ ging es weiter! So präsentierte der Studiengang Mediapublishing auch dieses Semester seine Studiengangszeitung namens „MEDIAkompakt“. Dieses Mal ging es in der Ausgabe um das Thema „Lust“, mit all seinen Facetten. Zur Erstellung wurden Teams gebildet, die das Semester über gemeinsam recherchierten, Interviews führten und letztlich Beiträge verfassten.

„Grow. PMM insight“, „VRUN“ und „MEDIAkompakt“ sind nur ein Abriss davon, was die MediaNight an Vielfältigkeit zu bieten hatte. Die Studierenden präsentierten Außergewöhnliches, was zum Inspirieren und Nachdenken anregt. Mehr Projekte sind unter diesem Link zu finden:

https://www.hdm-stuttgart.de/medianight/#2413

Zur Finanzierung solcher Projekte ist der Förderverein der Hochschule der Medien der richtige Ansprechpartner: Einfach einen Antrag erstellen und losschicken. Unter dem Button „Förderantrag“ auf dieser Website finden Sie weitere Details dazu.